header_event_888x2560px.jpg

Veranstaltungsarchiv

In unserem Archiv finden Sie alle abgelaufenen Veranstaltungen.

  • 08.09.
    2022

    planetarium@school – „Sagen am Sternhimmel“

    Planetarium Halle (Saale) │ Vorplatz – Jahresband der Sternbilder │ Beginn: 18 Uhr │ Open-Air-Veranstaltung in Kooperation mit der IGS 3 │ Geschlossene Veranstaltung

    Das Planetarium Halle (Saale) ist zu Gast in halleschen Bildungseinrichtungen. Kinder und Jugendliche aus Schulen, Horten und Kitas entdecken Sonne, Mond und Sterne. Angepasst an die jeweilige Altersklasse lernen sie astronomische Zusammenhänge kennen und erfahren Neuigkeiten aus der Raumfahrt.

    • Warum ist nicht immer Vollmond?
    • Woraus bestehen Sternschnuppen?
    • Wie entstand unser Sonnensystem mit seinen acht Planeten?
    • Welche Himmelskörper gibt es noch?
    • Wie leben Astronauten in der Schwerelosigkeit auf der Raumstation?
    • Wann geht der nächste Zug zum Mars?
    • Gibt es auf der Milchstraße ein Tempolimit?
    • Sind wir allein im Weltall?

     

    Antworten gibt es in einem spannenden astropädagogischen Programm, das Mädchen und Jungen zum Staunen anregt und Begeisterung weckt für naturwissenschaftliche Erkenntnisse. Kommt mit auf unsere Planetenreise!

    Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 08.09.
    2022

    Man(n) liest vor – Ein Weltraumabenteuer mit den Olchis

    Stadtbibliothek Halle (Saale) │ Salzgrafenstraße 2, 06108 Halle (Saale) │ Beginn: 9:30 Uhr │ Geschlossene Veranstaltung

    In der Lesereihe „Man(n) liest vor“ ist der Leiter des Planetariums Halle (Saale), Dirk Schlesier, in der Stadtbibliothek zu Gast. Traditionell sind es häufiger Mütter und Großmütter, die Kindern vorlesen. In dieser Lesereihe kommen nun männliche Vorleser zu Wort. Sie können Identifikationsfigur sein und insbesondere Jungen zum Lesen anregen.

    Dirk Schlesier liest – thematisch zum Planetarium passend – aus dem Buch „Die Olchis – das große Weltraumabenteuer“ von Erhard Dietl.

    Eine gemeinsame Veranstaltung vom Planetarium Halle mit der Stadtbibliothek. Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4729, +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 04.09.
    2022

    Planetarium zum Genzmer Brückenfest: Sonnenbeobachtung mit Teleskopen

    Planetarium Halle (Saale) │ Vorplatz – Jahresband der Sternbilder │ Holzplatz 5, 06110 Halle (Saale) │ Beginn: 13 Uhr │ Ende: 18 Uhr │ Eintritt frei! │ Open-Air-Veranstaltung │

    Bei schönem Wetter lädt das Planetarium Halle anlässlich des Genzmer Brückenfests gemeinsam mit der Gesellschaft für Astronomische Bildung zur Sonnenbeobachtung ein. Auf dem Vorplatz des Planetariums werden Teleskope aufgebaut. An verschiedenen Stationen gibt es Wissenswertes zur Sonne zu erfahren. Unsere Sonne ist ein aktiver Stern. Veränderungen in der Sonnenatmosphäre lassen sich bereits mit einfachen Mitteln sicher beobachten. Das Planetarium Halle und die Gesellschaft für Astronomische Bildung stellen kleinen und großen Besucherinnen und Besuchern verschiedene Methoden zur Sonnenbeobachtung vor. 

    Wer wissen möchte, in welchem Monat sein Sternbild am Abendhimmel über Halle am besten zu sehen ist, kann das am „Jahresband der Sternbilder“ ablesen. Das Jahresband ist ein künstlerisch gestaltetes Sternbild-Graffito, das das gesamte Planetarium umrundet. Es kann von allen Seiten betrachtet und fotografiert werden.

    Darüber hinaus gibt es Tipps für die Beobachtung der anstehenden Sonnenfinsternis im Oktober dieses Jahres. Fragen zu astronomischen Themen, zu Teleskopen oder zum Planetarium Halle werden beantwortet. 

    Die Veranstaltung ist kostenfrei; Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 03.09.
    2022

    Hallesche Sternstunde #17 – Sonnenfinsternis und Weltraumforschung im Herbst

    Konzerthalle Ulrichskirche │ Christian-Wolff-Str. 2, 06108 Halle (Saale) │ Beginn: 17 Uhr │ Ende: 18 Uhr │ Eintritt frei!

    In der aktuellen Halleschen Sternstunde berichtet Dirk Schlesier, Leiter des Planetariums in Halle (Saale), darüber, welche neue Erkenntnisse uns das James Webb Weltraumteleskop bringt, das zu Weihnachten 2021 gestartet wurde. Er verweist außerdem auf die im Oktober anstehende Sonnenfinsternis und was bei ihrer Beobachtung wichtig ist.

    Der Blick in die Sterne, wie sie in den nächsten Wochen am nächtlichen Himmel zu sehen sein werden, gehört traditionell ebenso zur Sternstunde, wie aktuelle Informationen zu Überflugzeiten der Internationalen Raumstation über Halle.

    Darüber hinaus gibt es neue Informationen und Bilder zum Baustand des Planetariums am Holzplatz. Am Ende der Sternstunde haben alle Besucherinnen und Besucher wie immer die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

    Die Veranstaltung ist kostenfrei; Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 03.09.
    2022

    MintConvention: Wie funktioniert ein Planetarium? und Der sichere Blick zur Sonne - Technik und Methoden der Sonnenbeobachtung

    Pestalozzi-Park zwischen Diesterweg-Schule und Spiel- und Skateplatz │ Radeweller Weg, 06128 Halle (Saale) │ Beginn: 11 Uhr │ Ende: 18 Uhr │ Eintritt frei! │

    Mit besonderer Kameratechnik können die Besucherinnen und Besucher 360-Grad-Aufnahmen von der MINT-Convention machen. Diese Aufnahmen werden in eine digitale 3D-Kuppel projiziert. Dadurch wird Funktionsweise eines Planetariums erlebbar.

    Unsere Sonne ist ein aktiver Stern. Veränderungen in der Sonnenatmosphäre lassen sich bereits mit einfachen Mitteln sicher beobachten. Das Planetarium Halle stellt kleinen und großen Besucherinnen und Besuchern verschiedene Methoden zur Sonnenbeobachtung vor. Ein einfaches Handy-Spektrometer kann gebastelt werden. Darüber hinaus werden Sonnenteleskope aufgebaut, und es gibt Tipps für die Beobachtung der anstehenden Sonnenfinsternis im Oktober dieses Jahrs.

  • 27.08.
    2022

    Kinder-Sternenzeit zum Laternenfest

    Würfelwiese │ Pfälzer Ufer, 06108 Halle (Saale) │ Beginn: ab 15 Uhr │Eintritt frei!

    Wenn Ihr wissen wollt, wieviel Sternlein stehen, kommt zur „Kinder-Sternenzeit zum Laternenfest“ auf die Würfelwiese. Dirk Schlesier, Leiter des Planetariums Halle (Saale), erzählt Wissenswertes zu Sonne, Mond und Sternen. Ihr könnt astronomische Spiele ausprobieren, erfahren, wie unser neues Planetarium funktioniert, eigene Fragen stellen und Euer Astro-Wissen am Glücksrad testen.

  • 27.08.
    2022

    Sternstunden zum Laternenfest

    Würfelwiese │ Pfälzer Ufer, 06108 Halle (Saale) │ Beginn: 21:30 Uhr und 22:30 Uhr │Eintritt frei!

    Das Planetarium Halle lädt zu den „Sternstunden zum Laternenfest“ auf die Würfelwiese. Dirk Schlesier, Leiter des Planetariums, erklärt in einer kurzweiligen Präsentation, welche Sterne und Planeten am nächtlichen Augusthimmel in Halle zu beobachten sind. Bei wolkenfreiem Himmel ist auch der direkte Blick zu den Sternen möglich. Anschließend werden Fragen zu Astronomie oder zum neuen Planetarium beantwortet.

  • 11.07.
    2022

    Kinderuni - Ein Besuch bei unseren Planeten

    Vorlesung und Expedition │ Beginn: 9 Uhr│ Ende: 12 Uhr │ Veranstaltung in Kooperation mit der Kinderuni │ Anmeldung bis 20. Juni über die Universität erforderlich

    Wir starten um 9 Uhr im Hörsaal (Hoher Weg 8, 5. Stock, Raum 501) mit einer Bildervorlesung, bei dem wir die Planeten unseres Sonnensystems besuchen mit Hilfe von Fotos, die von Raumsonden und Rovern aufgenommen wurden. So lernen wir die Unterschiede zwischen den Planeten kennen und erfahren auch, wann und wie man sie beobachten kann. Danach unternehmen wir gemeinsam eine Expedition zum Planetenweg auf der Peißnitzinsel. Dort gibt es Mitmachstationen u.a. zur Bewegung der Planeten um die Sonne. Das Programm endet gegen 12 Uhr beim Pluto an der südlichen Station der Peißnitz-Parkeisenbahn.

    Planeteninteressierte Kids und je eine Begleitperson sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung bei der Kinderuni bis zum 20. Juni 2022 ist erforderlich über: https://www.ich-will-wissen.de/service-und-beratung/studien-und-berufsorientierung/schulbuero-der-uni-halle/kinderuni/. Informationen zur Anmeldung und zur Kinderuni per E-Mail über maike.neugebauer<script type="text/javascript"> obscureAddMid() </script>rektorat.uni-halle<script type="text/javascript"> obscureAddEnd() </script>de .

    Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Kinderuni und dem Institut für Physik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sowie dem Planetarium Halle (Saale). Sie wird von Dr. Inka Haak, Dr. Jan Kantelhardt und Dirk Schlesier gestaltet. Weitere Informationen telefonisch über +49 (0) 345-55-25597 bzw. +49 (0) 345 221 4183 oder per E-Mail über inka.haak<script type="text/javascript"> obscureAddMid() </script>physik.uni-halle<script type="text/javascript"> obscureAddEnd() </script>de bzw. dirk.schlesier<script type="text/javascript"> obscureAddMid() </script>halle<script type="text/javascript"> obscureAddEnd() </script>de.

  • 06.07.
    2022

    planetarium@school – „Planetenreise“

    Neumarktschule Halle (Saale) │ Beginn: 13:30 Uhr│ Ende: 15:30 Uhr │ Geschlossene Veranstaltung

    Das Planetarium Halle (Saale) ist zu Gast in halleschen Bildungseinrichtungen. Kinder und Jugendliche aus Schulen, Horten und Kitas entdecken Sonne, Mond und Sterne. Angepasst an die jeweilige Altersklasse lernen sie astronomische Zusammenhänge kennen und erfahren Neuigkeiten aus der Raumfahrt.

    • Warum ist nicht immer Vollmond?
    • Woraus bestehen Sternschnuppen?
    • Wie entstand unser Sonnensystem mit seinen acht Planeten?
    • Welche Himmelskörper gibt es noch?
    • Wie leben Astronauten in der Schwerelosigkeit auf der Raumstation?
    • Wann geht der nächste Zug zum Mars?
    • Gibt es auf der Milchstraße ein Tempolimit?
    • Sind wir allein im Weltall?

     

    Antworten gibt es in einem spannenden astropädagogischen Programm, das Mädchen und Jungen zum Staunen anregt und Begeisterung weckt für naturwissenschaftliche Erkenntnisse. Kommt mit auf unsere Planetenreise!

    Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 01.07.
    2022

    Vom Energiespeicher zum Wissensspeicher - Das neue Planetarium Halle (Saale)

    Institut für Chemie │ Hörsaal 1.01 (Jacob-Volhard-Hörsaal, Experimentalhörsaal Chemie) │ Theodor-Lieser-Straße 9 │ Beginn: 20:40 Uhr│ Ende: 21:10 Uhr │ Eintritt frei!

    Eingebettet in die Grundmauern eines historischen Gasometers nimmt das neue Planetarium Halle (Saale) zusehends Gestalt an. Es entsteht ein Raum für erlebnisreiche Wissensvermittlung und astronomische Lehre, für Kultur und Begegnung. Der Planetariumsleiter berichtet über den Baufortschritt und aktuelle Projekte.

    Ein Vortrag im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften und in Kooperation mit der Gesellschaft für astronomische Bildung Halle (Saale).

    Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 04.06.
    2022

    Hallesche Sternstunde #16 Von Sternzeichen und Sternbildern

    Planetarium Halle (Saale) │ Vorplatz – Jahresband der Sternbilder │ Holzplatz 5, 06110 Halle (Saale) │ Beginn: 17 Uhr │ Ende: 18 Uhr │ Eintritt frei! │ Open-Air-Veranstaltung

    Tief durchatmen müssen die Sternkundigen in den Sternwarten und Planetarien immer dann, wenn sie nach Sternzeichen gefragt werden; denn Sternzeichen gibt es in der Astronomie, also der Sternkunde, gar nicht. Sie sind im Gegensatz zu den Sternbildern nicht einmal am Himmel sichtbar, werden aber von Astrologinnen und Astrologen benutzt, um ohne jeglichen wissenschaftlichen Hintergrund Sterndeuterei zu betreiben.

    Vor fast 2.000 Jahren wurde die Bahn, die die Sonne von der Erde aus gesehen innerhalb eines Jahres am Himmel durchwandert, willkürlich in 12 gleichgroße imaginäre Abschnitte, die sogenannten Sternzeichen, aufgeteilt. Früher standen in diesen Abschnitten die 12 Sternbilder des Tierkreises wie Fische oder Stier und verliehen den besagten Abschnitten ihren Namen. Längst stimmt aber die Position der Sternbilder nicht mehr mit den Sternzeichen überein, denn die Lage der Erde im All ist über größere Zeiträume nicht stabil. So steht die Sonne beispielsweise zum Geburtstag von vielen „Löwe-Geborenen“ gar nicht im Sternbild Löwe, sondern im Sternbild Krebs.

    Außerdem wandert die Sonne aus heutiger irdischer Perspektive nicht mehr durch 12, sondern durch 13 Sternbilder. Es müsste also neben „Wassermännern“, „Zwillingen“ und „Jungfrauen“ auch „Schlangenträger“ geben, da die Sonne zwischen Ende November und Mitte Dezember durch dieses Sternbild zieht. In der Astrologie, die grundlegende Tatsachen ignoriert, findet diese Realität keinen Niederschlag.

    Bemerkenswert ist zudem, dass man sein Sternbild nicht zum Geburtstag am Abendhimmel sehen kann, da die Sonne ja tagsüber in diesem Himmelsabschnitt steht. Man muss sich einige Monate gedulden, bis das Sternbild am abendlichen Firmament auftaucht. Wer wissen möchte, wann es soweit ist, kann dies am neu gestalteten Sockel des halleschen Planetariums ablesen. Hier sind alle Sternbilder des Tierkreises (inklusive des Schlangenträgers) in genau dem Zeitraum eingezeichnet, in dem sie abends besonders gut in südlicher Richtung zu beobachten sind.

    Weitere spannende Informationen zum Thema sowie Neuigkeiten aus Astronomie und Raumfahrt erhalten alle Sternfreunde bei der 16. Halleschen Sternstunde, welche von Mechthild Meinike, Leiterin des Merseburger Planetariums, und Dirk Schlesier gemeinsam gestaltet wird. Sie findet am Sonnabend, dem 4. Juni, 17 Uhr als Open-Air-Veranstaltung am „Jahresband der Sternbilder“ vor dem halleschen Planetarium, Holzplatz 5, statt.

    Die Veranstaltung ist kostenfrei; Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 01.06.
    2022

    planetarium@school – „Planetenreise“

    Neumarktschule Halle (Saale) │ Beginn: 14 Uhr│ Ende: 15 Uhr │ Geschlossene Veranstaltung

    Das Planetarium Halle (Saale) ist zu Gast in halleschen Bildungseinrichtungen. Kinder und Jugendliche aus Schulen, Horten und Kitas entdecken Sonne, Mond und Sterne. Angepasst an die jeweilige Altersklasse lernen sie astronomische Zusammenhänge kennen und erfahren Neuigkeiten aus der Raumfahrt.

    • Warum ist nicht immer Vollmond?
    • Woraus bestehen Sternschnuppen?
    • Wie entstand unser Sonnensystem mit seinen acht Planeten?
    • Welche Himmelskörper gibt es noch?
    • Wie leben Astronauten in der Schwerelosigkeit auf der Raumstation?
    • Wann geht der nächste Zug zum Mars?
    • Gibt es auf der Milchstraße ein Tempolimit?
    • Sind wir allein im Weltall?

     

    Antworten gibt es in einem spannenden astropädagogischen Programm, das Mädchen und Jungen zum Staunen anregt und Begeisterung weckt für naturwissenschaftliche Erkenntnisse. Kommt mit auf unsere Planetenreise!

    Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 19.05.
    2022

    planetarium@school – „Planetenreise“

    3. IGS Halle (Saale) │ Beginn: 11 Uhr│ Ende: 12:30 Uhr │ Geschlossene Veranstaltung

    Das Planetarium Halle (Saale) ist zu Gast in halleschen Bildungseinrichtungen. Kinder und Jugendliche aus Schulen, Horten und Kitas entdecken Sonne, Mond und Sterne. Angepasst an die jeweilige Altersklasse lernen sie astronomische Zusammenhänge kennen und erfahren Neuigkeiten aus der Raumfahrt.

    • Warum ist nicht immer Vollmond?
    • Woraus bestehen Sternschnuppen?
    • Wie entstand unser Sonnensystem mit seinen acht Planeten?
    • Welche Himmelskörper gibt es noch?
    • Wie leben Astronauten in der Schwerelosigkeit auf der Raumstation?
    • Wann geht der nächste Zug zum Mars?
    • Gibt es auf der Milchstraße ein Tempolimit?
    • Sind wir allein im Weltall?

     

    Antworten gibt es in einem spannenden astropädagogischen Programm, das Mädchen und Jungen zum Staunen anregt und Begeisterung weckt für naturwissenschaftliche Erkenntnisse. Kommt mit auf unsere Planetenreise!

    Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 19.05.
    2022

    planetarium@school – „Planetenreise“

    3. IGS Halle (Saale) │ Beginn: 9 Uhr│ Ende: 10:30 Uhr │ Geschlossene Veranstaltung

    Das Planetarium Halle (Saale) ist zu Gast in halleschen Bildungseinrichtungen. Kinder und Jugendliche aus Schulen, Horten und Kitas entdecken Sonne, Mond und Sterne. Angepasst an die jeweilige Altersklasse lernen sie astronomische Zusammenhänge kennen und erfahren Neuigkeiten aus der Raumfahrt.

    • Warum ist nicht immer Vollmond?
    • Woraus bestehen Sternschnuppen?
    • Wie entstand unser Sonnensystem mit seinen acht Planeten?
    • Welche Himmelskörper gibt es noch?
    • Wie leben Astronauten in der Schwerelosigkeit auf der Raumstation?
    • Wann geht der nächste Zug zum Mars?
    • Gibt es auf der Milchstraße ein Tempolimit?
    • Sind wir allein im Weltall?

     

    Antworten gibt es in einem spannenden astropädagogischen Programm, das Mädchen und Jungen zum Staunen anregt und Begeisterung weckt für naturwissenschaftliche Erkenntnisse. Kommt mit auf unsere Planetenreise!

    Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 18.05.
    2022

    planetarium@school – „Planetenreise“

    3. IGS Halle (Saale) │ Beginn: 9 Uhr│ Ende: 10:30 Uhr │ Geschlossene Veranstaltung

    Das Planetarium Halle (Saale) ist zu Gast in halleschen Bildungseinrichtungen. Kinder und Jugendliche aus Schulen, Horten und Kitas entdecken Sonne, Mond und Sterne. Angepasst an die jeweilige Altersklasse lernen sie astronomische Zusammenhänge kennen und erfahren Neuigkeiten aus der Raumfahrt.

    • Warum ist nicht immer Vollmond?
    • Woraus bestehen Sternschnuppen?
    • Wie entstand unser Sonnensystem mit seinen acht Planeten?
    • Welche Himmelskörper gibt es noch?
    • Wie leben Astronauten in der Schwerelosigkeit auf der Raumstation?
    • Wann geht der nächste Zug zum Mars?
    • Gibt es auf der Milchstraße ein Tempolimit?
    • Sind wir allein im Weltall?

     

    Antworten gibt es in einem spannenden astropädagogischen Programm, das Mädchen und Jungen zum Staunen anregt und Begeisterung weckt für naturwissenschaftliche Erkenntnisse. Kommt mit auf unsere Planetenreise!

    Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 17.05.
    2022

    planetarium@school – „Planetenreise“

    Grundschule Hanoier Straße Halle (Saale) │ Beginn: 9:30 Uhr│ Ende: 11 Uhr │ Geschlossene Veranstaltung

    Das Planetarium Halle (Saale) ist zu Gast in halleschen Bildungseinrichtungen. Kinder und Jugendliche aus Schulen, Horten und Kitas entdecken Sonne, Mond und Sterne. Angepasst an die jeweilige Altersklasse lernen sie astronomische Zusammenhänge kennen und erfahren Neuigkeiten aus der Raumfahrt.

    • Warum ist nicht immer Vollmond?
    • Woraus bestehen Sternschnuppen?
    • Wie entstand unser Sonnensystem mit seinen acht Planeten?
    • Welche Himmelskörper gibt es noch?
    • Wie leben Astronauten in der Schwerelosigkeit auf der Raumstation?
    • Wann geht der nächste Zug zum Mars?
    • Gibt es auf der Milchstraße ein Tempolimit?
    • Sind wir allein im Weltall?

     

    Antworten gibt es in einem spannenden astropädagogischen Programm, das Mädchen und Jungen zum Staunen anregt und Begeisterung weckt für naturwissenschaftliche Erkenntnisse. Kommt mit auf unsere Planetenreise!

    Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 07.05.
    2022

    Moonlight-Watching auf dem halleschen Universitätsplatz

    Universitätsplatz Halle (Saale) │ Beginn: 21:00 │ Ende: 23:30 Uhr │ Eintritt frei!

    Bei gutem Wetter und klarem Himmel wird auf dem halleschen Universitätsplatz neben dem Löwengebäude ein Teleskop aufgebaut. Der Blick durchs astronomische Fernrohr gilt der Beobachtung des Mondes und des abendlichen Sternhimmels.

    Vielleicht wollen Sie unter fachkundiger Anleitung selbst einmal das Teleskop bedienen, um dem Mond auf seiner Bahn zu folgen? Wollen Sie wissen, wie die Sterne stehen oder haben Sie Interesse an anderen astronomischen Themen? Das Moonlight-Watching auf dem halleschen Markt bietet eine gute Gelegenheit, Fragen zu stellen und unkompliziert ins fachliche Gespräch zu kommen.

    Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 28.04.
    2022

    Zukunftstag (Girls‘ and Boys‘ Day)

    9:00 Uhr │ Wolfgang-Borchert-Straße 75, 06126 Halle (Saale) und Planetarium Halle (Saale) │ Holzplatz 5, 06108 Halle (Saale) │ Nur nach Voranmeldung. - Aufgrund der großen Nachfrage sind leider keine weiteren Anmeldungen mehr möglich!

    Mädchen und Jungen mit Interesse an Astronomie und am Planetarium Halle (Saale) erhalten einen Einblick in die Tätigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am halleschen Planetarium.

    Dirk Schlesier, Leiter des Planetariums, gibt einen Überblick über die Möglichkeiten und Aufgaben dieser besonderen kulturellen Bildungseinrichtung. Danach stellen die Mitarbeitenden des Planetariums ihre eigenen Arbeitsbereiche vor – vom Bildungsmanager über die Öffentlichkeitsarbeit und das Veranstaltungsmanagement, von der Technik über die Haushaltsverantwortung bis hin zur Assistenz des Leiters. Sie erläutern, welche Voraussetzungen sie für ihre jeweilige Tätigkeit mitbringen und was ihnen an ihrer Arbeit am meisten gefällt. Dabei kommen sie mit den Jugendlichen direkt ins Gespräch und können individuell auf Fragen eingehen.

    Anschließend erhalten die Schülerinnen und Schüler im Planetarium einen Blick hinter die Kulissen. Damit lernen die Kinder und Jugendlichen das Zusammenwirken der verschiedenen Bereiche innerhalb des Planetariums kennen und können selbst einschätzen, ob sie vielleicht später auch einmal in ähnlichen Berufen oder sogar in einem Planetarium arbeiten wollen.

    Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

     

     

  • 20.04.
    2022

    planetarium@school – „Planetenreise“

    Neumarktschule Halle (Saale) │ Beginn: 14 Uhr│ Ende: 15 Uhr │ Geschlossene Veranstaltung

    Das Planetarium Halle (Saale) ist zu Gast in halleschen Bildungseinrichtungen. Kinder und Jugendliche aus Schulen, Horten und Kitas entdecken Sonne, Mond und Sterne. Angepasst an die jeweilige Altersklasse lernen sie astronomische Zusammenhänge kennen und erfahren Neuigkeiten aus der Raumfahrt.

    • Warum ist nicht immer Vollmond?
    • Woraus bestehen Sternschnuppen?
    • Wie entstand unser Sonnensystem mit seinen acht Planeten?
    • Welche Himmelskörper gibt es noch?
    • Wie leben Astronauten in der Schwerelosigkeit auf der Raumstation?
    • Wann geht der nächste Zug zum Mars?
    • Gibt es auf der Milchstraße ein Tempolimit?
    • Sind wir allein im Weltall?

     

    Antworten gibt es in einem spannenden astropädagogischen Programm, das Mädchen und Jungen zum Staunen anregt und Begeisterung weckt für naturwissenschaftliche Erkenntnisse. Kommt mit auf unsere Planetenreise!

    Informationen telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

  • 13.04.
    2022

    Die aktuelle Erkundung des Sonnensystems – Vortrag beim Verein der Freunde der Mineralogie und Geologie VFMG

    Institut für Geowissenschaften und Geographie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg │ Hörsaal 3, Raum 0.21 │ Von-Seckendorff-Platz 3, 06120 Halle (Saale) │ Beginn: 18:15 │ Ende: 20:15 Uhr │ Eintritt frei! │ Es gilt die aktuelle Hygienevorschrift.

    Dirk Schlesier, Leiter des Planetariums Halle (Saale), ist zu Gast bei der Bezirksgruppe Halle des VFMG. Der Geowissenschaftler gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Erkundung des Sonnensystems und wird dabei verschiedenen Fragen nachgehen wie:

    • Welche Raumsonden sind aktuell im Sonnensystem unterwegs? Was für Missionen sind zukünftig geplant?
    • Welche Erkenntnisse gewinnen wir aus der aktuellen Erforschung des Sonnensystems?
    • Welche Neuigkeiten gibt es von der Internationalen Raumstation ISS mit Matthias Maurer an Bord?
    • Welchen Einfluss haben die aktuellen geopolitischen Verwerfungen auf die astronomische Forschung?

     

    Informationen zur Veranstaltung über den VFMG, Dr. Thomas J. Degen, Institut für Geowissenschaften und Geographie der MLU, Von-Seckendorff-Platz 3, 06120 Halle (Saale), telefonisch unter +49 (0) 345 - 552 60 92, mobil: +49 (0) 174 - 960 35 50 oder per E-Mail unter thomas.degen@geo.uni-halle.de sowie über das Planetarium Halle (Saale) telefonisch unter +49 (0) 345 221-4158 oder per E-Mail unter planetarium@halle.de.

     

  • 20.03.
    2022

    Frühjahrsempfang der Stadt Halle (Saale) mit einer Vorabbesichtigung des Planetariums

    Planetarium Halle (Saale), Holzplatz 5 (Saline-Insel), 06110 Halle (Saale) │ Besichtigung des Planetariums zwischen 10 und 14 Uhr │ Es gelten die jeweils aktuellen Hygieneregeln

    Zum halleschen Frühjahrsempfang öffnet das Planetarium Halle (Saale) seine Türen zu einer Vorabbesichtigung. Wir laden Sie ein, den Neubau des Planetariums am Holzplatz auf der Saline-Insel zu entdecken – von der beeindruckenden Architektur des Foyers über den Großen Vortragssaal bis hin zum zukünftigen Stern-Café. Bild-Projektionen im Gebäude erzählen die Baugeschichte vom Spatenstich bis zum heutigen Stand und geben einen Ausblick auf geplante Veranstaltungen. Im Außenbereich sind die halleschen Astronomievereine „Astronomische Station Johannes Kepler Kanena e. V.“ und die „Gesellschaft für astronomische Bildung e. V.“ zu Gast. Hier können alle Sterngucker verschiedene astronomische Fernrohre kennenlernen. Zudem gibt es ein gastronomisches Angebot.

    Damit Ihre Sicherheit auf der Baustelle gewährleistet ist, bitten wir Sie vor Ort um Beachtung der angegebenen Hygieneregeln und Sicherheitshinweise.

  • 12.03.
    2022

    Hallesche Sternstunde #15 – Wie Halle und Magdeburg in den Weltraum gelangten

    Konzerthalle Ulrichskirche, Christian-Wolff-Str. 2, 06108 Halle (Saale) | Einlass: 16:30 Uhr | Beginn: 17:00 Uhr | Eintritt frei! | 3G-Veranstaltung

    In der aktuellen Halleschen Sternstunde geht Dirk Schlesier, Leiter des Planetariums in Halle (Saale), der Frage nach, wie Halle und Magdeburg in den Weltraum gelangten. Dabei spielen ein hallescher Astronom und astronomische Kleinkörper im Sonnensystem eine besondere Rolle.

    Ein Blick in die Sterne, wie sie in den nächsten Wochen am Himmel zu sehen sein werden, gehört traditionell zum Programm. So können die Besucherinnen und Besucher auch in dieser Sternstunde erfahren, welche Sternbilder momentan gut zu beobachten sind, oder wann die Internationale Raumstation wieder über Halle fliegt.

    Außerdem berichtet Schlesier allen großen und kleinen Sternfreunden von Neuigkeiten aus Astronomie und Raumfahrt und erläutert, welchen Einfluss die aktuellen irdischen Konflikte auf die Raumfahrt haben.

    Darüber hinaus gibt es Informationen und Bilder zum Baustand des neuen Planetariums am Holzplatz. Am Ende der Sternstunde haben alle Besucherinnen und Besucher wie immer die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

    Die Veranstaltung ist kostenfrei!

     

  • 23.02.
    2022

    Was kannst Du am Sternenhimmel entdecken? Von astronomischen Objekten und Phänomenen

    Volkshochschule Adolf Reichwein der Stadt Halle (Saale), Raum 1.04, Dreyhauptstraße 1, 06108 Halle (Saale) | 17:30 – 19:00 Uhr | Teilnahme ist kostenlos | Anmeldung über https://www.vhs-halle.de

    Der Kurs gibt einen Überblick über die wichtigsten und schönsten Himmelsobjekte und -phänomene, welche wir am Sternhimmel entdecken und beobachten können. Dabei wird gezeigt, wann wir im Jahresverlauf welche Sternbilder, Planeten sowie Sternschnuppen zu erwarten haben und wie man sie am besten sehen kann.

  • 18.12.
    2021

    Sternreich und funkelnd schön: die Nächte um die Wintersonnenwende

    Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale), Richard-Wagner-Straße 9, 06114 Halle (Saale) | Beginn: 18:00 Uhr, Dauer: ca. 4 Stunden | Kosten: 60,00 € pro Person | Anmeldung und Restkarten über das Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale) | 2G!

    Anlässlich der Wintersonnenwende am 21. Dezember empfängt das hallesche Landesmuseum für Vorgeschichte am 18.12.2021 das Planetarium Halle (Saale). Planetariumsleiter Dirk Schlesier wird das Publikum mit einer Vorführung zum Sternhimmel für die Erscheinungen und Besonderheiten der Nachtgestirne der Wintersonnenwende begeistern. Nach der Vorführung findet eine Abendführung durch die Sonderausstellung des Landesmuseums statt. 
    Darauf können die Besucherinnen und Besucher durch Teleskope einen direkten Blick in die Tiefen des Äthers werfen. Und das alles bei wärmenden Getränken und bronzezeitlichen Schlemmereien.

    Bitte Beachten Sie, dass die gesetzlich vorgeschriebene 2G-Regelung für Erwachsene am Einlass überprüft wird.

  • 04.12.
    2021

    Hallesche Sternstunde #14 digital. Vom Händel-Haus bis zum Weihnachtsstern – die Bedeutung der Schweifsterne in Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft

    Hallesche Sternstunde #14 digital (Verkürzte Version der Veranstaltung vom 4. Dezember 2021 im Händel-Haus Halle).

    Vor allem in der Weihnachtszeit sind vielerorts Dekorationsartikel oder bildliche Darstellungen leuchtender Schweifsterne zu entdecken. Oft stehen sie symbolisch für den Weihnachtsstern aus der Weihnachtsgeschichte. Dabei wurden die Schweifsterne, heute sind sie besser als Kometen bekannt, in der Vergangenheit als unglücksbringende Propheten gedeutet.

    Auch über der Stadt Halle (Saale) waren in der Vergangenheit sehr auffällige Schweifsterne zu beobachten. Ihr Anblick sorgte für Faszination, aber auch für Furcht und Schrecken. Nicht selten fiel deren Erscheinung nämlich mit einschneidenden irdischen Ereignisse zusammen. Selbst der Onkel von Georg-Friedrich Händel nahm die Sichtbarkeit eines Großen Kometen zum Anlass, um sich in Halle näher mit diesen Schweifsternen zu beschäftigen. Dank moderner Raumsonden, kennen wir Kometen heute aus der Nähe, dennoch haben sie nicht an Faszination verloren.

    Dirk Schlesier, der Leiter des Planetariums, widmet sich in seinem Vortrag im Händel-Haus aber auch den Fixsternen, Sternbildern und Planeten, die sich in den kommenden Wochen am Winter-Sternhimmel beobachten lassen. Weiterhin berichtet er über den aktuellen Stand der „Cosmic Kiss“-Mission des deutschen Astronauten Matthias Maurer, der die Weihnachtszeit auf der Internationalen Raumstation im Weltall verbringen wird.

    Mit dem Laden der Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube
  • 04.12.
    2021

    Hallesche Sternstunde #14 digital. Vom Händel-Haus bis zum Weihnachtsstern – die Bedeutung der Schweifsterne in Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft

    Hallesche Sternstunde #14 digital (Verkürzte Version der Veranstaltung vom 4. Dezember 2021 im Händel-Haus Halle).

    Vor allem in der Weihnachtszeit sind vielerorts Dekorationsartikel oder bildliche Darstellungen leuchtender Schweifsterne zu entdecken. Oft stehen sie symbolisch für den Weihnachtsstern aus der Weihnachtsgeschichte. Dabei wurden die Schweifsterne, heute sind sie besser als Kometen bekannt, in der Vergangenheit als unglücksbringende Propheten gedeutet.

    Auch über der Stadt Halle (Saale) waren in der Vergangenheit sehr auffällige Schweifsterne zu beobachten. Ihr Anblick sorgte für Faszination, aber auch für Furcht und Schrecken. Nicht selten fiel deren Erscheinung nämlich mit einschneidenden irdischen Ereignisse zusammen. Selbst der Onkel von Georg-Friedrich Händel nahm die Sichtbarkeit eines Großen Kometen zum Anlass, um sich in Halle näher mit diesen Schweifsternen zu beschäftigen. Dank moderner Raumsonden, kennen wir Kometen heute aus der Nähe, dennoch haben sie nicht an Faszination verloren.

    Dirk Schlesier, der Leiter des Planetariums, widmet sich in seinem Vortrag im Händel-Haus aber auch den Fixsternen, Sternbildern und Planeten, die sich in den kommenden Wochen am Winter-Sternhimmel beobachten lassen. Weiterhin berichtet er über den aktuellen Stand der „Cosmic Kiss“-Mission des deutschen Astronauten Matthias Maurer, der die Weihnachtszeit auf der Internationalen Raumstation im Weltall verbringen wird.

    Mit dem Laden der Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube
  • 04.12.
    2021

    Hallesche Sternstunde #14 Vom Händel-Haus bis zum Weihnachtsstern – die Bedeutung der Schweifsterne in Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft

    Stiftung Händel-Haus Halle, Große Nikolaistraße 5, 06108 Halle (Saale) | Einlass: 16:30 Uhr | Beginn: 17:00 Uhr | Eintritt frei! | 2G-Veranstaltung

    Vor allem in der Weihnachtszeit sind vielerorts Dekorationsartikel oder bildliche Darstellungen leuchtender Schweifsterne zu entdecken. Oft stehen sie symbolisch für den Weihnachtsstern aus der Weihnachtsgeschichte. Dabei wurden die Schweifsterne, heute sind sie besser als Kometen bekannt, in der Vergangenheit als unglücksbringende Propheten gedeutet.

    Auch über der Stadt Halle (Saale) waren in der Vergangenheit sehr auffällige Schweifsterne zu beobachten. Ihr Anblick sorgte für Faszination, aber auch für Furcht und Schrecken. Nicht selten fiel deren Erscheinung nämlich mit einschneidenden irdischen Ereignisse zusammen. Selbst der Onkel von Georg-Friedrich Händel nahm die Sichtbarkeit eines Großen Kometen zum Anlass, um sich in Halle näher mit diesen Schweifsternen zu beschäftigen. Dank moderner Raumsonden, kennen wir Kometen heute aus der Nähe, dennoch haben sie nicht an Faszination verloren.

    Dirk Schlesier, der Leiter des Planetariums, widmet sich in seinem Vortrag im Händelhaus aber auch den Fixsternen, Sternbildern und Planeten, die sich in den kommenden Wochen am Winter-Sternhimmel beobachten lassen. Weiterhin berichtet er über den aktuellen Stand der „Cosmic Kiss“-Mission des deutschen Astronauten Matthias Maurer, der die Weihnachtszeit auf der Internationalen Raumstation im Weltall verbringen wird.

    Die Veranstaltung ist für Interessierte aller Altersgruppen und für Familien mit Kindern geeignet. Pandemiebedingt gilt die 2G-Regelung: Zutritt nur für Geimpfte oder im Zeitraum von 6 Monaten bis 28 Tage vor der Veranstaltung Genese. Ihr Nachweis wird überprüft, bitte kommen Sie daher rechtzeitig! Kinder und Jugendliche, die nachweislich jünger als 18 Jahre alt sind, sind von der 2G-Nachweispflicht befreit. Rückfragen bitte per Mail an: planetarium@halle.de oder per Telefon: +49 345 221-41 58.

    Eine Veranstaltung des Planetariums Halle (Saale) in Zusammenarbeit mit der Stiftung Händel-Haus

  • 30.10.
    2021

    Start des Astronauten Matthias Maurer zur Internationalen Raumstation „Ein Stück Halle fliegt mit ins All“

    Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale), Richard-Wagner-Straße 9, 06114 Halle (Saale) | Beginn: 8:00 Uhr | Eintritt frei! | Eine Anmeldung ist erforderlich

    Der Start ins All des deutschen Astronauten Matthias Maurer zur Internationalen Raumstation ISS wurde von der NASA um einen Tag verschoben. Dennoch halten wir am Veranstaltungsdatum Samstag, den 30. Oktober 2021, fest.

    Astronaut Maurer hat für seine Raumfahrtmission „Cosmic Kiss“ ein Logo gewählt, das durch die Himmelscheibe von Nebra inspiriert wurde, die im Landesmuseum für Vorgeschichte zu bewundern ist.

    Dirk Schlesier, Leiter des Planetariums Halle (Saale), erläutert die Weltraummission, stellt Matthias Maurer vor und zeigt die Analogien des Missions-Logos mit der Himmelsscheibe auf. Außerdem erklärt Schlesier, wie man den Live-Stream des Raketenstarts, der nun für Sonntag, 7:21 Uhr (Winterzeit) vorgesehen ist, von zu Hause aus aufrufen kann.

    Bei wolkenfreiem Himmel werden im Anschluss an den Vortrag auf dem Hof des Landesmuseums Teleskope aufgebaut. Damit gibt es die Gelegenheit, die Strukturen des Mondes sogar am Tag detailliert zu betrachten und individuell Fragen zu stellen.

    Die Veranstaltung ist für Interessierte aller Altersgruppen und für Familien mit Kindern geeignet. Pandemiebedingt gilt die 3G-Regelung; ihr Nachweis wird überprüft. Bitte melden Sie sich an per Mail: planetarium<script type="text/javascript"> obscureAddMid() </script>halle<script type="text/javascript"> obscureAddEnd() </script>de oder Telefon: +49 345 221-41 58.

    Der Einlass zur Veranstaltung erfolgt ab 7:30 Uhr durch den Seiteneingang des Landesmuseums für Vorgeschichte in der Richard-Wagner-Straße 9 (direkt an der Straßenbahn-Haltestelle). Bitte kommen Sie spätestens 7:45 Uhr.

  • 20.10.
    2021

    Was kannst Du am Sternenhimmel entdecken? Von astronomischen Objekten und Phänomenen

    Volkshochschule Adolf Reichwein der Stadt Halle (Saale), Raum 1.04, Dreyhauptstraße 1, 06108 Halle (Saale) | 17:30 – 19:00 Uhr | Teilnahme ist kostenlos | Anmeldung über https://www.vhs-halle.de

    Der Kurs gibt einen Überblick über die wichtigsten und schönsten Himmelsobjekte und -phänomene, welche wir am Sternhimmel entdecken und beobachten können. Dabei wird gezeigt, wann wir im Jahresverlauf welche Sternbilder, Planeten sowie Sternschnuppen zu erwarten haben und wie man sie am besten sehen kann.

  • 29.09.
    2021

    Astronomie in Halle - ein Programm im Rahmen der Einheitsfeier

    Bühne Universitätsplatz, Universitätsplatz 1, Halle (Saale) | 19:00 - 19:45 Uhr

    Ob jung oder alt, es gibt wohl kaum jemanden, der sich nicht durch die Weiten des Universums mit seinen unzähligen Naturwundern beeindrucken lässt. Bilder von Schwarzen Löchern, Sonneneruptionen, Rovern auf dem Mars oder von weit entfernten Galaxienhaufen lassen ein Staunen und oftmals auch Fragen zurück. Um Antworten auf diese Fragen zu bekommen, muss man aber nicht lange suchen. In Halle können Sie auf Menschen aus unterschiedlichen Institutionen treffen, die sich beruflich oder aus großem Interesse als Hobby seit vielen Jahren mit der Astronomie beschäftigen und ihr astronomisches Wissen gerne einer breiten Bevölkerung zugänglich machen. In einer gemeinsamen Präsentation stellen sich die Gesellschaft für astronomische Bildung e.V., die Astronomische Station Johannes Kepler Kanena e.V., das Planetarium Halle und das Institut für Physik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vor. Sie erfahren, wie in Halle allen interessierten Menschen das Universum vor ihrer Haustür nähergebracht wird sowie wo und wann Sie Antworten auf Ihre astronomischen Fragen bekommen können.

    Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Halle präsentiert sich die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vom 28. September bis 1. Oktober mit einem abwechslungsreichen Programm in den Nachmittags- und Abendstunden auf der Bühne des Universitätsplatzes. Eine Übersicht gibt es hier: www.uni-halle.de/einheitsfeier/

  • 17.09.
    2021

    Sterne für (H)alle - mit Sternen-Vorführung und Moonlight-Watching-Teleskop

    Neustädter Passage 13, Halle-Neustadt
    20:00 - 22:00 Uhr | Teilnahme ist kostenlos | Anmeldung über den Link: https://eveeno.com/163176864 ist Voraussetzung für die Teilnahme

    Sterne beobachten über der hellen Stadt? Sternbilder, Planeten und der Mond warten darauf bestaunt zu werden. In der Passage 13 wird der aktuelle Sternhimmel in einer digitalen Sternen-Vorführung erlebbar. Bei gutem Wetter und klarem Himmel schließt sich eine Beobachtung des abendlichen Sternhimmels an. Für einen Blick durchs Fernrohr wird auf dem anliegenden Vorplatz am Neustadtcenter ein Teleskop aufgebaut.

    Inga Schlesier, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg / Dirk Schlesier, Planetarium Halle (Saale)

  • 11.09.
    2021

    Hallesche Sternstunde #13

    Mitteldeutsches Multimediazentrum | Mansfelder Str. 56 Halle (Saale) | 17.00 Uhr

    Die Hallesche Sternstunde im Monat September mit dem Leiter des Planetariums Halle (Saale), Dirk Schlesier, widmet sich neben dem Herbst-Sternenhimmel vor allem Neuigkeiten aus Astronomie und Raumfahrt. Im Herbst dieses Jahres soll wieder ein deutscher Astronaut ins Weltall fliegen.

  • 12.08.
    2021

    Picknick unter Sternen mit Vortrag zu den Sternschnuppen und Blick zum Mond durch ein Fernrohr

    Oberburg Giebichenstein | 21.00 Uhr

    Auch in diesem Jahr veranstaltet das Stadtmuseum Halle (Saale) in der Sternschnuppenzeit ein „Picknick unter Sternen“ auf der Oberburg und dies jeden Abend zwischen dem 9. und 12. August jeweils von 19 bis 24 Uhr. Wissenswertes zu den Sternschnuppen präsentieren die Sternfreunde der Gesellschaft für astronomische Bildung e.V. am 12. August um 21 Uhr. Zudem richten Mitarbeiter des Planetariums Halle ein großes Fernrohr zum Mond und zeigen bei klarem Himmel Krater und Mondberge.

  • 11.08.
    2021

    AB 1. Juli abrufbar: Vom Salz zu den Sternen – Von den Sternen zum Salz | Puppentheater Halle | Planetarium Halle

    „Vom Salz zu den Sternen – Von den Sternen zum Salz“
    Eine Puppe fragt sich durch …
    Film von Puppentheater Halle und Planetarium Halle für Kinder ab 7 Jahre
    Mit dem Laden der Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube
  • 10.06.
    2021

    Sonnenfinsternis 10. Juni 2021

    LIVESTREAM ab 11:15 Uhr

    Zu den Highlights der astronomischen Beobachtung gehören ganz klar Finsternisse aller Art. Sie haben eine faszinierende Wirkung auf alle Betrachter, insbesondere eine Sonnenfinsternis. Zum ersten Mal seit sechs Jahren ist am 10. Juni 2021 wieder eine partielle Sonnenfinsternis über Mitteleuropa zu sehen und wir sind per Livestream dabei. Zur Mittagszeit zieht der Mond vor der Sonnenscheibe vorbei und verdeckt einen Teil der Sonne. Bei klarem Himmel lässt sich dieses astronomische Ereignis u.a. in Deutschland beobachten. In nördlicheren Gebieten wie Kanada, Grönland und Russland wird sogar eine ringförmige Sonnenfinsternis zu sehen sein. Neben kommentierten Livebildern der Sonne aus verschiedenen Regionen Deutschlands bieten wir Wissenswertes, Bilder und Animationen rund um die Sonnenfinsternis, Tipps und Tricks zur Beobachtung, virtuelle Flüge zur Sonne und spannende Expertengespräche. Wir begleiten dieses spannende astronomische Ereignis gemeinsam mit der Gesellschaft deutschsprachiger Planetarien (GDP) und der Vereinigung der Sternfreunde e.V. (VdS). Moderation: Kristin Linde (Stiftung Planetarium Berlin) und Björn Voss (GDP, LWL-Planetarium Münster) Hinweis: Beobachtet die Sonne nur mit zertifizierter Sonnenfinsternis-Brille!

    Mit dem Laden der Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube
  • 05.06.
    2021

    Hallesche Sternstunde #12

    Online-Veranstaltung

    Die Hallesche Sternstunde im Monat Juni mit dem Leiter des Planetariums Halle (Saale), Dirk Schlesier, widmet sich im digitalen Format neben dem Sommer-Sternenhimmel vor allem der partiellen Sonnenfinsternis am Donnerstag, 10. Juni. Erstmals nach sechs Jahren ist wieder eine solche teilweise Sonnenfinsternis über Mitteleuropa zu sehen.

    Mit dem Laden der Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube
  • 06.03.
    2021

    Hallesche Sternstunde #11

    Die 11. Hallesche Sternstunde steht ab dem 6. März als Online-Ausgabe zur Verfügung.

    In einer kurzweiligen Veranstaltung präsentiert der Leiter des Planetariums die Sehenswürdigkeiten am Sternhimmel der kommenden Wochen. Weiterhin wird über den aktuellen Stand von gleich drei Marsmissionen und über Kuriositäten im All berichtet.

    Mit dem Laden der Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube
  • 18.02.
    2021

    Livestream: Landung auf dem Mars!

    Die Stiftung Planetarium Berlin und die Gesellschaft Deutschsprachiger Planetarien begleiten die Ankunft der NASA-Mission »Mars 2020« am 18. Februar ab 20:30 Uhr

    Nach monatelangem Flug durch das Weltall steht am Donnerstag, 18.02.2021, gegen 21:50 Uhr (MEZ) die Landung der NASA-Raumsonde der »Mars 2020«-Mission auf dem roten Planeten bevor. Mit an Bord sind der Rover »Perseverance« und der Mini-Hubschrauber »Ingenuity«. Die Gesellschaft Deutschsprachiger Planetarien (GDP) und die Stiftung Planetarium Berlin (SPB) begleiten diese spannende Mission ab 20:30 Uhr mit einem Livestream auf dem YouTube-Kanal der Stiftung Planetarium Berlin.

    Mit dem Laden der Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube
  • 21.12.
    2020

    Livestream zur Begegnung von Jupiter und Saturn

    Livestream

    Der Countdown läuft: Am 21.12. erwartet uns am frühen Abend ein ganz besonderes astronomisches Ereignis. Die beiden Planeten Jupiter und Saturn stehen am frühen Abendhimmel tief im Südwesten so eng beieinander, dass sie mit bloßem Auge am Himmel zu einem einzigen hellen Lichtpunkt zu verschmelzen scheinen. Die Gesellschaft Deutschsprachiger Planetarien in Zusammenarbeit mit dem LWL-Planetarium Münster und der Stiftung Planetarium Berlin werden ab 16:30 MEZ live dazu berichten – und dabei verschiedene Livestreams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammenführen.

  • 05.12.
    2020

    Hallesche Sternstunde #10

    Online - Veranstaltung

    In diesem Jahr kommt es kurz vor Weihnachten zu einer engen Begegnung der beiden Planeten Jupiter und Saturn. Momentan können wir allabendlich verfolgen, wie sich Jupiter und Saturn immer näher kommen. Am 21. Dezember werden sie schließlich ihren geringsten Abstand erreichen. Dieses Himmelsereignis, das astronomisch als „große Konjunktion“ bezeichnet wird, kommt nur alle 20 Jahre vor. Dirk Schlesier, Leiter des Planetarium Halle informiert in der 10. Halleschen Sternstunde über dieses Ereignis und berichtet über weitere Neuigkeiten aus Astronomie, Raumfahrt und zum neuen Planetarium.

    Mit dem Laden der Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube
  • 27.10.
    2020

    Richtfest Planetarium Halle

    Online - Veranstaltung

    Aufgrund der Corona-Pandemie kann die Stadt Halle (Saale) das Richtfest für Sachsen-Anhalts größtes Planetarium nur ohne Gäste begehen. Damit alle interessierten Bürgerinnen und Bürger trotzdem daran teilhaben können, wird das Richtfest zeitgleich in das Internet übertragen und Dirk Schlesier, Leiter des Planetariums, nimmt die Gäste mit auf einen Rundgang durch die Baustelle des Planetariums, um den aktuellen Stand des Baugeschehens zu präsentieren.

    Mit dem Laden der Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube
  • 05.09.
    2020

    Hallesche Sternstunde #9 in der Ulrichskirche

    Mit den notwendigen Abstands- und Hygieneregeln werden Neuigkeiten aus Astronomie und Raumfahrt im besonderen Ambiente der Ulrichskirche präsentiert. Im Fokus der Veranstaltungen stehen unter anderem die Riesenplaneten Jupiter und Saturn sowie der Mars.

  • 12.08.
    2020

    Picknick unterm Sternenhimmel

    Oberburg Giebichenstein | 20.00 Uhr – 24.00 Uhr

    Das Stadtmuseum Halle lädt von Sonntag, 11. August bis Donnerstag, 15. August, von 20.00 – 24.00 Uhr zum „Picknick unterm Sternenhimmel“ auf die Oberburg Giebichenstein ein. Am 12. August bietet das Stadtmusuem in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für astronomische Bildung e. V. und dem Planetarium Halle zudem ein öffentliche Beoabchtung mit verschiedenen Teleskopen an. Neben den Sternschnuppen können auch die Planeten Jupiter und Saturn bebachtet werden.

     

     

  • 06.06.
    2020

    Hallesche Sternstunden #8

    Online - Veranstaltung

    In der Halleschen Sternstunde präsentiert der Leiter des Planetariums, Dirk Schlesier, Neuigkeiten aus Astronomie und Raumfahrt. Dabei werden Sternbilder und beeindruckende Aufnahmen der Planeten gezeigt, darunter Fotos von der Erde, so wie man sie vom Planeten Saturn durch die Kameraaugen einer Raumsonde sieht.

    Mit dem Laden der Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube
  • 1